Oper direkt erleben mit Fantastic Opera

Ein neues Projekt mit dem schönen Namen „Fantastic Opera“ wurde in Kleinmachnow bei Berlin aus der Taufe gehoben.

Zwei Sopranistinnen, ein Tenor sowie ein Bariton und dazu ein Pianist, mehr braucht es eigentlich nicht, um die schönsten Arien, Duette und Quartette aus Oper und Operette zu präsentieren.

Den Rahmen hierfür bildet eine kleine Geschichte um zwei Paare., Daraus ist eine Szenenfolge entstanden, die, thematisch leicht verständlich, von Lied zu Lied führt.

Aber warum das alles?

Nun, gerade Jugendliche und junge Menschen haben heute ein eher gespaltenes Verhältnis zur Oper. Da hört man Begriffe wie „uncool“, unmodern oder „ist nicht mein Geschmack“.
Genau da setzt das Konzept an. Wir wollen mit diesem Projekt zeigen, dass Oper durchaus nicht uncool oder unmodern ist. Wir laden dazu ein mitzuerleben, wie viel Spaß Oper machen kann.

In den rund neunzig Minuten des Programms gewinnt man die Erkenntnis, dass es in Sachen Liebe auch vor 200 Jahren nicht so viel anders zuging, als heute. Geblieben ist mit allem Augenzwinkern die Grundfrage: Liebt er sie, liebt sie ihn?

Ilona Nymoen, Daria Kalinina, Ralf Simon und Thomas Peter © Foto Mario Kacner

Das macht es dann auch wieder für alle Jungegebliebenen interessant, denn so direkt und unmittelbar kann man Oper selten erleben. Bewusst wurde auf große Requisiten und umfangreiche Kostümierungen verzichtet. Zum Einen sind wir damit wesentlich flexibler bei der Wahl unserer Aufführungsorte, zum Anderen wirkt vor allem die Musik. Schnörkellos, unmittelbar und eben direkt.
Hier stört kein Orchestergraben, gibt es keine hohe Bühnenkante, welche Distanz schafft, sondern man ist mittendrin, statt nur dabei.

Das Buch für das Programm schrieb Thomas Peter, selbst MItwirkender im Programm. Die Regie übernahm zu unserer großen Freude, Dorothea Rinck.

Während intensiv die Proben für das Projekt laufen, ist das Management dabei Aufführungen zu organisieren. Freuen Sie sich also darauf, in Kürze Gast bei unserem Programm „Ja, die Liebe hat bunte Flügel“ oder „Die Vier in Sevilla“ (Emotionale Verwirrungen aus Oper und Operette) zu sein.

Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf Sie.

Herzlich Ihr Team von Fantastic Opera.